Berufskollegs-TOT und Schüler Online-Verfahren

Liebe Schülerinnen des 10. Jahrgangs,

mit großen Schritten geht es jetzt auf das Ende Eurer Schulzeit an der RS St. Michael zu. Neben den Vorbereitungen auf die ZAP sind mit den anstehenden Halbjahreszeugnissen auch die Weichen für die Zeit nach dem Schulabschluss zu stellen. Dazu ein paar wichtige Informationen.

1. Für alle, die noch bezüglich ihrer weiteren schulischen und/oder beruflichen Ausbildung Beratungsbedarf haben, insbesondere wenn es um die Frage geht, dass wegen fehlender Qualifikation ein Übergang in die gymnasiale Oberstufe unmöglich ist, die dringende Empfehlung, sich an den Beratungstagen der Berufskollegs eingehend zu informieren, welche Alternativen möglich sind. Dies ist vor allem dann zwingend, wenn man sich beim Schüler-Online-Verfahren für ein Gymnasium angemeldet hat, diese Anmeldung dann aber wegen verpasster Qualifikation hinfällig ist. Die entsprechenden Termine sind im Internet und – soweit die Kollegs entsprechende Aushänge zur Verfügung gestellt haben – am Berufebrett zu erfahren. Hinweise zum Schüler-Online-Verfahren siehe unter Pkt. 2 und 3.

 

2. Das Schüler-Online-Verfahren ist in der Regel kurz nach den Halbjahreszeugnissen geöffnet. Die genauen Fristen erhaltet ihr, sobald die Schule informiert ist. Dieses Zeitfenster ist unbedingt von jeder Schülerin einzuhalten, egal, ob sie eine Ausbildung oder eine schulische Ausbildung an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg macht, oder auch wenn ein Soziales Jahr geplant ist. Ist jemand nicht im Online-Verfahren gemeldet, stuft die Schulaufsichtsbehörde der Bezirksregierung Detmold fehlende Schülerinnen als „unversorgt“ ein und wird entsprechend tätig.

 

3. Ich werde für beide 10er Klassen, sobald die Anmeldefristen bekannt sind, einen Termin im ZIMT-Raum veranschlagen, damit wir gemeinsam einmal das Schüler-Online-Verfahren als Trockenübung durchführen können. Mögliche Fragen können dann – hoffentlich – beantwortet werden.

 

Für weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung.

Ulrike Rohe, StuBo